Wer ist Jule Nagel?

Foto von Jule Nagel

Wir kennen Jule Nagel als engagierte Kämpferin für antifaschistische und antirassistische Belange. Jule engagiert sich sowohl parlamentarisch als auch außerparlamentarisch für soziale und Freiheitsrechte und für eine soziale und demokratische Stadtentwicklung. Besonders am Herzen liegt ihr das Wirken gegen jede Form von Diskriminierung und gegen Neonazismus. Das Label „weltoffen“ darf nicht nur ein Image-Zusatz sein, sondern muss mit Leben erfüllt werden.

Ihr langjähriges politisches Wirken setzt vor allem auf gesellschaftliche Veränderungen, die zusammen mit emanzipatorischen gesellschaftlichen Bündnissen und Initiativen auf den Weg gebracht werden. Politische Entscheidungen dürfen keine Kopfgeburt sein, sondern sollen auf die Verbesserung der Lebensbedingungen und die Maximierung der Handlungsspielräume von Menschen gerichtet sein.

Jule ist Mitglied der Gewerkschaft verdi, im Radio-Verein Leipzig und im Jugendverein Roter Baum e.V. 2013 erhielt sie für ihr Engagement gegen Neonazismus und Diskriminierung den Leipziger Friedenspreis. Darüber hinaus ist Jule in vielen lokalen Initiativen und Bündnissen aktiv, so beispielsweise der Initiative „Für das Politische“, dem Initiativkreis Menschenwürdig, der Kampagne „Rassismus tötet“ und weiteren, manchmal stetigen oder anlassbezogenen Projekten.

  • Geboren am 19.09.1978 in Leipzig, Besuch und Abschluss des Gymnasiums 1997 in Leipzig.
  • Seit 1999 arbeitet Jule in dem offenen Politik- und Projektbüro linXXnet. Sie ist zudem Publizistin und studiert neben der beruflichen Tätigkeit Politikwissenschaft an der Universität Leipzig.
  • Seit 2009 ist Jule Stadträtin in Leipzig und wirkt in der Linksfraktion im Stadtrat zu Leipzig als kinder- und jugendpolitische Sprecherin. Am 25. Mai 2014 wurde sie als Stadträtin wiedergewählt. Jule erhielt stadtweit die meisten Stimmen aller Kandiderenden.
  • Am 31.8.2014 wurde Jule direkt in den Sächsischen Landtag gewählt. Ihr Wahlkreis, der Leipziger Süden, ist sachsenweit der einzige, der nicht an die CDU ging. In der Linksfraktion im Sächsischen Landtag ist Jule für Asyl & Migration sowie Datenschutz zuständig.